Ein kleiner Steckbrief meines Lebens

Mein Name ist Siemen Dallmann und ich wurde am 11. Mai 1957 in dem kleinen beschaulichen Dorf Osterhusen geboren. Osterhusen ist eine recht kleine Gemeinde und liegt im Norden, um genauer zu sein in Ostfriesland an der Nordseeküste.

1978 hat es mich dann aufgrund eines kleinen Urlaubs nach Berlin verschlagen. Da mich die Stadt so in ihren Bann gezogen hat, entschloss ich mich kurzerhand dazu, schon 14 Tage später meine Sachen zu packen und in die Hauptstadt zu ziehen. Vor allem der Sprengelkiez hat mein Herz höher schlagen lassen, sodass ich nun seit dem Jahre 2000 in Wedding lebe. Die Sprengelstraße 15 darf ich seit dem 20. 07.2011 mein zu Hause nennen. Ich befinde mich somit mitten im Herzen vom Kiez im Sprengelhaus und möchte die Atmosphäre hier nicht mehr missen.

Meine aktive Arbeit im Kiez ist mir sehr wichtig und liegt mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund bin ich auch seit 2004 ehrenamtlich tätig. Meine Arbeit bezieht sich dabei vor allem auf den „Bürgerverein Aktiv im Kiez e.V.“. Auch für den Quartiersrat Sparrplatz war ich lange Jahre voller Engagement tätig. Vom Kiezfrühstück bis hin zu Spieleabenden, wird im Sprengelkiez der Zusammenhalt gefördert und es haben sich inzwischen auch zahlreiche Traditionen entwickelt, wie zum Beispiel der „lebendige Adventskalender“.

Meine Liebe zur Fotografie setze ich besonders gern auch bei meiner Tätigkeit für den Kiezboten fort. Zahlreiche Fotos sind dabei schon vom Sprengelkiez entstanden. Ebenso verfasse ich auch einige Texte, um den Kiezboten tatkräftig zu unterstützen. Meine Fotografien habe ich natürlich auch in einem speziellen „Sprengelkiez Fotoalbum“ zusammengefasst, sodass jeder die Chance hat, sich den Sprengelkiez anzuschauen und ihn mit seinen vielfältigen Facetten zu bestaunen. Meine Texte für den Kiezboten können Sie ebenfalls auf meiner Seite lesen und alles Wichtige erfahren, was so im Kiez passiert und wie das Leben hier so spielt.

Meine freiberufliche Tätigkeit auf Honorarbasis habe ich dann am 01. August 2011 umgesetzt und stehe nun auch gern Ihnen als Fotograf zur Seite, um Ihr Leben oder auch nur einige Momente davon in Bildern oder auch auf Videos für die Ewigkeit zu dokumentieren.

Der 01. Februar 2012 war ein weiteres wichtiges Datum in meinem Leben. An diesem Tag bin ich der Künstlergruppe „Wedding Art“ beigetreten und darf mich nun auch in dieser Gemeinschaft meiner Liebe zur Kunst und Fotografie widmen. Wedding Art ist eine Gruppe aus Künstlern, die aus dem Sprengelkiez stammen und sich durch Ihre Leidenschaft zur Kunst zusammengeschlossen haben. Sie sorgen für eine künstlerische Ader im Sprengelkiez mit ihren verschiedenen Gemeinschaftsprojekten, wie zum Beispiel unterschiedlichen Ausstellungen.

Haben Sie noch Fragen zu mir und meinem Leben? Dann melden Sie sich doch einfach bei mir.